Tag Archives: Budgetplanung
Home » Posts tagged "Budgetplanung"

Das Hochzeitsbudget ist eines der größen Stressfaktoren.

Normalerweise setzt shopping bei den meisten Menschen Endorphine im Gehirn frei. Doch wärend der Hochzeitsvorbereitungen und -einkäufe kann shoppen bei einigen Bräuten Kopfschmerzen auslösen. Man ist so auf die Hochzeit und deren Vorbereitung fokussiert, dass man das Hochzeitsbudget schon mal aus den Augen verlieren kann. Die Braut glaubt, sich ein Hochzeitskleid leisten zu können, das teurer ist als das Budget es erlaubt. Manchmal wird man auch einfach vom Verkäufer, Freunden oder Familie überredet. Ein Florist präsentiert Ihnen zum Beispiel eine ganze Anzahl von großartigen Möglichkeiten und plötzlich müssen es weiße Orchideen anstatt weiße Rosen sein. Die Rosen waren im Budget aber die Orchideen nicht. Wenn Sie erst einmal angefangen haben etwas zu ändern, zieht das einen Rattenschwanz hinter sich her. Sie entscheiden sich plötzlich für ein anderes Kleid, dann brauchen Sie natürlich auch andere Schuhe dazu. Als nächstes wirken die ausgesuchten Blumen zu einfach für das neue Kleid. Bevor Sie es merken, haben Sie Ihr Budget längst zweimal ausgegeben. Für Sie scheint es jetzt richtig zu sein, Orchideen anstatt Rosen zu haben. Einen Monat nach der Hochzeit wird sich niemand mehr erinnern, welche Blumen Sie hatten. Aber an was sich Ihre Gäste immer erinnern werden, ist wie Sie waren, welches Gefühl sie hatten, wenn sie in Ihrer Nähe waren.

Halten Sie sich also an Ihr Budget und Ihre Prioritäten und es wird alles aufgehen.

Also, seien Sie „sie selbst“ und seien Sie geerdet, geben Sie dem was Sie tun Aufmerksamkeit und vor allem warum Sie es tun. Wenn Sie versuchen jemand zu sein, der Sie nicht sind, wird das zu einer extrem teuren Angelegenheit.

In anderen Worten, Sie sollen an Ihrer Hochzeit Freude und keinen Stress ausstrahlen. Wenn Sie entspannt sind, dann strahlen Sie förmlich von Innen und sehen wunderschön aus.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Foto: fotolia.de © Kaponia Aliaksei

Hier wieder ein Wedding Coaching Tipp für alle, die Ihre Hochzeit selbst planen möchten.

Die Kosten sind einer der größten Stressfaktoren bei der Hochzeitsplanung.

In unserer Kultur sprechen wir nicht gerne über Geld und unsere finanziellen Grenzen. Wenn wir uns etwas nicht leisten können, ist es schwer für uns das laut auszusprechen. Das kann viel Stress bei der Entscheidungsfindung während der Vorbereitungen herbeiführen. Mein Rat: Setzen Sie sich ein Budget und halten Sie sich daran. Und rechnen Sie noch eine Notreserve dazu. Dieses Geld ist für die wirklich benötigten Extraausgaben. Überschreiten Sie nicht Ihre Notreserve.

Am besten machen Sie sich eine Prioritätenliste mit allem was Ihnen wichtig ist. Jedes Paar hat unterschiedliche Vorstellungen, über die einzelnen Bestandteile der Hochzeit die einem wichtiger sind als andere. In welcher Höhe auch immer Ihr Budget liegt, es gibt Wege Geld zu sparen in dem Sie Prioritäten setzen.

Es gibt vier Punkte die Ihnen bei der Hochzeits-Budgetplanung helfen:

  • Wie hoch ist Ihr Budget für die gesamte Hochzeit, die Feier, die Kleidung und Ihre Flitterwochen?
  • Für was geben Sie Ihr Budget aus? In anderem Worten, was ist Ihnen wichtig und was nicht. Es gibt keine Richtlinien, da jede Hochzeit einzigartig ist.
  • Legen Sie Ihre Prioritäten fest, teilen Sie Ihr Budget in eine Skala von 1 bis 10  … 10 ist das Wichtigste.
  • Finden Sie heraus, welchen Prozentsatz Ihres Budgets Sie für die einzelnen Positionen aufwenden möchten und teilen Sie dementsprechend Ihr Budget auf. Setzen Sie sich mit Ihrem Partner hin und gehen Sie über die Hochzeitsliste. So finden Sie heraus was Sie für die einzelnen Positionen ausgeben möchten.

Wenn Sie sich bei der Hochzeitsplanung an Ihr festgelegtes Budget halten, werden Sie sich viel Stress, Zeit und Geld sparen.

 Budgetplanung einer Hochzeit Foto: Doris Binder

© Hochzeitsplanung Doris Binder 2012-2015 | Doris Binder | Lannerstr. 2 | 80638 München | 0179 / 29 55 768 | 089 / 83 40 598